Musisches Profil

Musikbetonter Zug und Bläserklasse

Ein Leben ohne Musik ist ein Irrtum stellte bereits Friedrich Nietzsche fest und Sir Simon Rattle fügte hinzu, Kultur ist Notwendigkeit, im Grunde sogar ein Menschenrecht. In diesem Sinne wird seit dem Schuljahr 2005 an der Gustav-Heinemann-Oberschule (GHO) ein neues musikalisches Konzept mit dem Namen BläserKlasse praktiziert! Es ist ein sehr effizientes und erfolgreiches Konzept, beinhaltet und vermittelt es doch eine Reihe von Fähigkeiten und Kompetenzen, die bei der Heranbildung der Kinder und Jugendlichen heutzutage unabdingbar sind. Dazu gehören vor allem Teamfähigkeit,  Rücksichtnahme, Disziplin, Leistungswille, Integrationsfähigkeit und Hilfsbereitschaft.

2010 wurde aus dem Bläserklassenprojekt ein musikbetonter Zug, der sich über 4 Jahre von Klasse 7 – 10 erstreckt und in dem die Bläserklasse  als Schwerpunkt eingebunden ist.

Eine Bläserklasse ist eine Schulklasse, die nicht am herkömmlichen Musikunterricht, sondern an einer neuen Form des Musikunterrichts teilnimmt. Alle Schülerinnen und Schüler einer Bläserklasse erlernen während mindestens drei Schuljahren ein Blasinstrument oder auch das Schlagwerk und darüber hinaus vieles von dem, was mit Musik erfahren, begreifen und machen zu tun hat. „BläserKlasse“ ist letztlich authentischer praktischer Musikunterricht.

Jede Bläserklasse ist im Kern nach dem Prinzip des sinfonischen Blasorchesters besetzt und bildet somit ein eigenständiges Blasorchester mit den Instrumenten Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Horn, Posaune, Bariton-Euphonium, Tuba und Schlagwerk.

In allen Bläserklassen werden mindestens drei Musikstunden in der Woche erteilt, davon je eine in Kleingruppen bei speziellen Instrumentallehrern, die alle professionelle Musiker sind. Die beiden anderen Stunden sind Orchesterstunden.

Im Mittelpunkt des Unterrichts steht das Bestreben, bei den Schülerinnen und Schülern ein langfristiges und nachhaltiges Interesse an Musik zu wecken und zu fördern und die Freude an gemeinsamen Erfolgen zur Stärkung des Klassenverbandes zu nutzen.

Voraussetzungen für die Teilnahme an den Bläserklassen gibt es in diesem Sinne keine, aufgrund der begrenzten Plätze und der großen Nachfrage muss aber eine Auswahl getroffen werden. Diese erfolgt nach der Anmeldung an der GHO durch ein persönliches Gespräch mit dem Leiter der Bläserklassen und einem kurzen Test über musikalische Basiskenntnisse.

Alle Bläserklassen geben regelmäßig Kostproben ihres Lernfortschrittes und Könnens in den Weihnachtskonzerten, beim Bläser-Klassen-Festival im Frühjahr und auf den Sommerfesten kurz vor Schuljahresende. Zusätzlich werden von den fortgeschrittenen Bläserklassen auch außerhalb der Schule bei verschiedensten Anlässen Konzerte aufgeführt.

Bei Interesse und entsprechenden Leistungen können die Schülerinnen und Schüler nach ca. zwei Jahren in der Big Band oder im Blasorchester, der Maryfield Concert Band, mitspielen.