Wie und worüber man mit Menschen im Altenheim reden kann – Ein Workshop an der GHO im Rahmen von „Lesen verbindet“

Am Freitag, dem 19. Februar 2016 trafen sich zehn Schüler/-innen der 7. Jahrgangstufe der GHO zu einem Workshop der Lese-AG, darunter auch wir, die Autoren des Artikels. Bei dem Workshop beschäftigten wir uns damit, wie man mit älteren Menschen umgeht. Wir lernten Themen kennen, über die wir bei Besuchen im Altenheim Hildburghauser Straße mit den Bewohnern sprechen können. Der Workshop fand an der GHO statt und wurde von Frau Derenthal geleitet. Zuerst haben wir über unsere früheren Besuche in dem Altenheim gesprochen und überlegt, über was wir demnächst dort mit den Bewohnern sprechen wollen. Viele Themen wurden vorgeschlagen. Wir übten die Gespräche mit älteren Menschen und überlegten, was sie interessieren könnte. Dabei war uns wichtig, dass die alten Leute etwas aus ihrem Leben erzählen können. Das hatten wir schon am Thema Haustiere erfahren, dabei erzählten viele der Bewohner von ihren früheren Haustieren. Aus vielen möglichen Themen entschieden wir uns diesmal für Essen, Sport, Musik, Haushalt und Autos.

Uns hat die Themenfindung viel Spaß gemacht, aber wir hätten gern noch mehr geübt, wie man mit alten Menschen spricht. Trotzdem freuen wir uns auf den nächsten Besuch im Altenheim und die Gespräche mit den Bewohnern.
A. Nawrot und M. Skrock (7.21)